Meldung:

  • 30. Juni 2017

Ehe für alle beschlossen


Ich habe der Ehe für alle gerne meine Zustimmung geben. Meine Partei ist seit über 150 Jahren der Utopie verpflichtet, eine Welt zu schaffen, in der Menschen nur noch Menschen sind. (Diese wunderbare Formulierung findet sich in Schillers Kabale und Liebe.)

Es ist die Liebe, die Menschen zusammenführt und auch zusammenhält, völlig einerlei welchen Geschlechts die Partner sind. Finden Frau und Mann zusammen – ich selbst bin seit 43 Jahren verheiratet – so wird diesem Paar nichts genommen, keine Frau-Mann-Ehe nimmt Schaden. Die, wo ein Mann einen Mann oder eine Frau eine Frau liebt und die für sich eine Ehe wollen, gewinnen hinzu, aber nicht zulasten anderer. Geben wir der existierenden Vielfalt den gleichen rechtlichen Status. Darum geht es. Denn die Ehepaare – Frau und Mann – die sich bewusst für die Kinderlosigkeit entschieden haben, behalten ihren Ehestatus völlig ungeschmälert