Offener Brief an die türkische Community

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich bin in tiefer Sorge. Der Graben zwischen der Türkei und Deutschland wird tiefer, der verbale Schlagabtausch aggressiver. Türkische Menschen bereichern Deutschland, durch ihre Kultur, durch ihre Arbeit. Wir haben gelernt, in verständnisvoller Nachbarschaft zu leben, miteinander. Dieses Miteinander sehe ich bedroht. Der Argwohn nimmt zu und, ja es gibt auch eine neue Feindseligkeit.

Sie wissen, die SPD tritt für Integration und Dialog ein. Wir haben den Beitritt ihres Heimat- und Herkunftslandes zur EU immer unterstützt. Wir haben seit Langem die Forderung nach dem Wahlrecht auch für Nicht-EU-Bürger in unserem Programm. Solidarität und Toleranz sind sozialdemokratische Grundwerte. Das alles wird so bleiben, denn wir Sozialdemokraten haben aus der Geschichte gelernt, dass Wandel nur durch Annäherung möglich ist.

Ich bin in tiefer Sorge, dass das Rad der Geschichte sich wieder zurückdreht, zurückdreht in eine Zeit, in die ich nicht wieder will. Und das wollen Sie wahrscheinlich auch nicht. Deshalb sollten wir das Gemeinsame betonen, die Unterschiede akzeptieren.

Sie sind ein Teil von Deutschland. Es ist gut, dass Sie hier sind. Wir profitieren davon. Lassen Sie uns miteinander reden, nicht übereinander. Lassen Sie uns Dialoge führen von Angesicht zu Angesicht. Lassen sie uns Gespräche führen, offen, ehrlich, vorurteilsfrei. Dieses Land, in dem Sie leben, ob als deutscher oder türkischer Staatsbürger, ist ein demokratischer Rechtsstaat. Demokratie lebt von der Debatte. Solche will ich gerne führen. Laden Sie mich ein, als Moscheeverein, als private Familie, als Sportverein. Ich komme gern. Vielleicht retten wir nicht die Welt, aber wir haben die Chance, sie ein kleines Stück besser und lebenswerter zu machen für uns und unsere Kinder. Ich bitte Sie, diese Chance zu ergreifen. Es ist unser Land. Es ist unsere Verantwortung.

Mit herzlichen Grüßen

Arno Klare, Mitglied des Deutschen Bundestages